10 Dinge, die Sie mit Ihrer Zahnbürste nicht tun sollten

10 Dinge, die Sie mit Ihrer Zahnbürste nicht tun sollten:

Wann haben Sie zuletzt ernsthaft über Ihre Zahnbürste nachgedacht? Sie verwenden Ihre Zahnbürste (idealerweise) 2 mal täglich und klar, Sie wissen wie diese in der Regel anzuwenden ist. Für alle die im Gebrauch mit Ihrer Zahnbürste noch unsicher sind, hier 10 Dinge, die Sie mit Ihrer Zahnbürste besser nicht tun sollten: 


1. Die Zahnbürste mit Mitmenschen teilen

Die Mundhöhle ist voller Bakterien und so auch der Bürstenkopf, wenn er die Mundhöhle nach dem Putzen verlässt. Fast 10 Millionen Bakterien schwirren dann auf den Zahnbürsten nach dem Gebrauch herum. Jedoch finden sich nicht bei jedem Menschen die gleichen Bakterienstämme wieder. So kann das gemeinsame Verwenden von Zahnbürsten und deren gemeinsame Lagerung eine Kontamination und ein Übergreifen der Bakterienstämme auf andere Zahnbürsten verursachen.  

Bakterien

So sollte jeder eine eigene Zahnbürste verwenden, diese gründlich auswaschen und anschließend nicht in einen gemeinsamen Putzbecher stecken!


2. Den rechtzeitigen Zahnbürsten-Wechsel verpassen

Zahnbürsten sollten aufgrund der Hygiene und der Haltbarkeit der Borsten idealerweise alle 2 Monate gewechselt werden. Verpasst man diese Frist, so können die Borsten aufgrund deren Abnutzung nicht mehr 100% richtig putzen. Zusätzlich sollte man auch nach Krankheit die Zahnbürste wechseln, da man sonst eine Wiederansteckung riskiert. 

Recycle

Die Zahnbürste sollte alle 2 Monate gewechselt und erneuert werden!


3. Die Toilette mittels Zahnbürste reinigen

Zur Reinigung der Toilette würden sich vor allem die Apfeldental Zahnbürsten natürlich hervorragend eignen, da diese mit den besonders weichen und anpassungsfähigen Borsten und dem einzigartigen Borstenfeld ausgestattet sind. Doch Vorsicht! Auch hier lauert die Gefahr des anschließenden Gebrauchs der Zahnbürste in der Mundhöhle! Sie sollten unbedingt eine zusätzliche Zahnbürste für die Reinigung Ihrer Toilette beim Kauf im Apfeldental Onlineshop einkalkulieren, da Sie auf keinen Fall jene Zahnbürste ebenfalls zur Reinigung Ihrer Zähne verwenden sollen! 

Toilette

Niemals mit der selben Zahnbürste die Toilette und die eigenen Zähne reinigen!


4. Mit der Zahnbürste die Zähne wegputzen

In der Tat ist es möglich sich selbst die Zähne wegzuputzen. Dies passiert dann wenn man übermäßig fest schrubbt und die Zahnbürste so fest andrückt, dass statt einer schonenden Reinigung der Zahnschmelz weggekratzt wird. Man muss sich dabei bewusst sein, dass in jeder Zahnpasta gezielt Abrasivstoffe eingesetzt werden, die den Abtrag von Plaque und Schmutz erleichtern. Ähnlich wie in einer Scheuermilch reiben diese Inhaltsstoffe förmlich den Plaque vom Zahn. Jedoch ist nicht jede Zahnpasta gleich abrasiv!

Die Kombination aus zu harten Borsten, einer hoch abrasiven Zahnpasta und einer zu langen überengagierten Putzdauer kann dann dazu führen, dass die Zahnoberfläche Schäden nimmt. 

Deshalb achten Sie auf die Verwendung einer Zahnbürste mit weichen Borsten, einer zahnschonenden Zahnpasta und eine Putzdauer von 3 Minuten.

Ein Hinweis für übereifriges Zähne putzen kann dabei die Zahnbürste selbst sein. Sind die Borsten der Zahnbürste schon nach kurzer Zeit verbogen und verformt, so kann das ein Indiz für zu hartes Zähne putzen sein. 

Uhr

Verwenden Sie schonende Zahnpasten, Zahnbürsten mit weichen Borsten und putzen Sie nicht länger als 3 Minuten Ihre Zähne!


5. Eine übel riechende Zahnbürste verwenden

Die Zahnbürste kann bei sorglosen Umgang ein Nährboden für Bakterien werden. So können sich Streptococcus Mutans und Candida Albicans Bakterien auf der Zahnbürste ablagern. Das sind jene Bakterien, die nicht nur unangenehm riechen, sondern auch Karies und Mundgeruch verursachen. 

Deshalb empfiehlt es sich seine Zahnbürste regelmäßig gründlich auszuwaschen und gegebenenfalls eine Holzzahnbürste zu verwenden, die nachweislich von sich aus antibakteriell wirkt. Durch die natürlichen Öle, die das Holz abgibt erschwert dieses das Überleben der Bakterien. Studien belegen dabei, dass sich Bakterien auf Plastik schneller ausbreiten als auf einer Holzoberfläche. 

Popo

Die Verwendung von übel riechenden Zahnbürsten meiden! 


6. Die Zahnbürste in der Nähe der Toilette ablegen

Jedes mal wenn Sie die Toilettenspülung betätigen entsteht ein feiner Dampf, der sich als Aerosol durch den ganzen Raum ausbreitet. Dieses Aerosol kann die Bakterien aus der Toiletten direkt auf das Borstenfeld Ihrer Zahnbürste tragen!

Körperpflege

Legen Sie die Zahnbürste weit entfernt der Toilette ab!


7. Die Zahnbürste in die Mikrowelle oder Geschirrspüler stecken

Für alle ungeduldigen Menschen ein besonderer Tipp: Wenn Sie ihre Zahnbürste in eine Mikrowelle zum schnellen trocknen stecken oder in einen Geschirrspüler, damit Ihre Zahnbürste besonders schnell und gründlich sauber wird aufgepasst! Die Hitze in den Geräten wird Ihre Zahnbürste eher zerstören als, dass diese besonders schnell trocken oder sauber wird! 

Mikrowelle

Die Zahnbürste niemals in eine Mikrowelle stecken!


8. Die Zahnbürste für andere Körperöffnungen verwenden

Eine Zahnbürste dient ausschließlich zur Reinigung der oralen Kavität. Es soll schon vorgekommen sein, dass dieser Hinweis vernachlässigt wurde: 

Zahnbürste

Die Zahnbürste dient ausschließlich zur Reinigung der oralen Kavität!


9. Die Zahnbürste verkehrt verwenden

Zu beachten ist ebenfalls, dass die Zahnbürste immer mit dem Bürstenfeld voran verwendet werden soll. Die ausschließliche Verwendung den Bürstengriffes im Mund kann zu Schäden der Zähne und des Zahnfleisches führen. Außerdem kitzelt dann das Borstenfeld unangenehm in der Handfläche.. 

Zahnbürste

Die Zahnbürste immer mit dem Kopf voraus in den Mund! 


10. Zahnbürste nicht bei Apfeldental kaufen

Last but not least - der wohl wichtigste Tipp: www.apfeldental.at bietet tolle Zahnbürsten für tolle häusliche Mundhygiene an. 

Apfeldental Logo

Tolle Zahnbürsten immer im Apfeldental.at Onlineshop kaufen!