Zahnfleischtaschen

Zahnfleischtasche

Welche Ursache haben Zahnfleischtaschen und was kann man tun?

Zahnfleischtaschen sind kleine Einbuchtungen am Zahn im Zahnfleisch. Das Problem bei den Zahnfleischtaschen ist, dass der Betroffene kaum in der Lage ist diese unter sich gehenden Stellen am Zahn zu reinigen. Die Zahnbürste kommt nicht an die betroffene Stelle und das Abtragen der Bakterien in der Zahnfleischtasche ist sehr schwierig. 

In diesem Artikel erfahren Sie wie Zahnfleischtaschen entstehen, was Sie dagegen tun können. Wir haben für euch mit Zahnarzt Dr. Peter Klein, BA gesprochen um die Tipps des Profis bei Zahnfleischtaschen zu erfahren!

In diesem Artikel:

  • Ursachen für Zahnfleischtaschen
  • Was kann man gegen Zahnfleischtaschen tun?
  • Wie entstehen Zahnfleischtaschen
  • Zahnfleischtaschen reinigen
  • Symptome von Zahnfleischtaschen

Im Experteninterview mit Zahnarzt Dr. Peter Klein:

  • Praxiserfahrung mit Zahnfleischtaschen
  • So erkennt man Zahnfleischtaschen
  • Wie man Zahnfleischtaschen behandelt
  • Was Zahnfleischtaschen mit Eiter bedeuten
  • Zahnfleischtaschen beim Weisheitszahn


Anzeige Bambus Zahnbürste
Anzeige Bio Zahnpasta


Bakterien verursachen Zahnfleischtaschen

Der Ursprung von Zahnfleischtaschen geht auf Bakterien zurück, die sich am Zahn anlagern. Meist geht dann durch eine Zahnfleischentzündung das Zahnfleisch zurück und stellt sich gerötet und geschwollen dar. Bei der Zahnfleischtasche entsteht dabei eine Niesche zwischen Zahnhals und Zahnfleisch, in der sich Bakterien anlagern und ungestört einen Krankheitsprozess auslösen. 

Dieser Plaque unter dem Zahnfleisch nistet sich ein und vermehrt sich, wenn man nicht aktiv gegen diesen Plaque vorgeht. 

Was kann man gegen Zahnfleischtaschen tun?

Das richtige Zähne putzen und regelmäßige Mundhygiene sind das A&O um sich vor Zahnfleischrückgang und Zahnfleischtaschen zu schützen. Da man jedoch bei Zahnfleischtaschen nur sehr schwer in die Region kommt, in der sich die Bakterien einnisten bringt erst die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt den gewünschten Erfolg. 

Wenn sich auch nach der Reinigung beim Zahnarzt der gewünschte Erfolg nicht einstellt können auch anschließende chirurgische Maßnahmen notwendig sein. Dabei kann der Zahnarzt die Zahnfleischtasche abtragen, um so den Bereich für das häusliche Putzen wieder zugänglich zu machen. 

Wie entstehen Zahnfleischtaschen?

Zahnfleischtaschen entstehen an Stellen im Mund, wo eine Zahnbürste nicht hinkommt und sich die Bakterien um Mund ungestört fortpflanzen können!

Dabei erfolgt die Ausbreitung der Bakterien schmerzfrei und der Patient bekommt kaum mit, dass der Vorgang zur Bildung von Zahnfleischtaschen schon längst gestartet hat. 

Die Bakterien bilden dabei hartnäckige Beläge an unter sich gehenden Stellen, die beim Zähne putzen nicht gereinigt werden können. Dabei entsteht ein Hohlraum zwischen Zahn und Zahnfleisch. Der Zahnhalteapparat öffnet sich dabei und die Bakterien dringen entlang des Zahnes immer weiter in den Zahnspalt vor. 

Zahnfleischtasche
Zahnfleischtasche erkennen

Bleiben die Bakterien bestehen und die Zahnfleischtasche wird nicht behandelt, dehnt sich die Zahnfleischtasche immer weiter aus. Das hat zur Folge, dass sich die Elemente, die den Zahn im Knochenfach halten auflösen und der Zahn immer lockerer wird. Begleitet von Mundgeruch und Entzündung gehen so Zahnfleisch und Zahnknochen immer weiter verloren. 

Der Körper und sein Abwehrsystem erkennen jetzt, dass sich Bakterien im Körper befinden. Deshalb entwickelt der Körper eine Entzündung um die Bakterien wieder abzustoßen. Da die Bakterien aber immer weiter am Zahn entlang in die Tiefe wachsen wird auch die Entzündung immer größer.

Um die Bakterien abzustoßen löst der Körper eine Entzündung aus, die zum Verlust des Zahnes führen kann!

 

Das Ziel des Körpers ist also der Verlust des Zahnes. Denn nur wenn der Körper den Zahn so stark entzündet, dass dieser verloren geht verschwinden auch die Bakterien am Zahn und schließlich auch die Zahfleischtasche. Der Verlust des Zahnes ist aber nicht das Ziel des Patienten und des Zahnarztes!

Der Teufelskreislauf bei Zahnfleischtaschen läuft wie folgt ab:

  1. Bakterien lagern sich an Stellen, wo wir diese mit normaler häuslicher Mundhygiene nicht mehr erreichen können.
  2. Der Körper reagiert mit einer Entzündung.
  3. Die Bakterien breiten sich weiter um den Zahn herum aus.
  4. Die Entzündung ist so stark, dass der Zahn verloren geht. 

Um diesen Teufelskreislauf zu unterbrechen muss der Zahnarzt entweder die Bakterien und harten Zahnbeläge an unzugänglichen Stellen entfernen oder aber die ganze Zahnfleischtasche chirurgisch abtragen, um so die betroffene Stelle für die Reinigung wieder zugänglich zu machen. 


Zahnpasta bei Zahnfleischtaschen

Experteninterview: Zahnfleischtasche

INterview mit Zahnarzt Dr. Peter KLein

Wir haben für euch mit dem Zahnarzt Dr. Peter Klein gesprochen um alles darüber zu erfahren, wie ein Zahnarzt eine Zahnfleischtasche erkennt und behandelt. Dr. Peter Klein, BA ist dabei seit vielen Jahren Zahnarzt und hat laufen Patienten mit Zahnfleischtaschen in seiner Praxis in Knittelfeld, Österreich. Lesen Sie jetzt im Interview die spannenden Antworten auf unsere Fragen zum Thema "Zahnfleischtasche"! 

Interview über Zahnfleischtaschen

So werden Zahnfleischtaschen behandelt!

  • Frage: Lieber Peter, danke, dass du als alter Schulfreund für unser Interview zum Thema "Zahnfleischtasche" Zeit hast. Ich freu mich darauf zu erfahren wie die Behandlung von Zahnfleischtaschen in der Praxis aussieht. 

Dr. Peter Klein: Gerne teile ich meine Erfahrungen hier im Interview, denn mir persönlich ist wichtig, dass die Menschen wissen was eine Zahnfleischtasche ist und wie diese behandelt wird. Vor allem rechtzeitig.

Denn eine Zahnfleischtasche ist für den Zahnarzt nicht schwer zu behandeln! Bleibt die Zahnfleischtasche aber unbehandelt können zügig Zähne verloren gehen, die in Zukunft noch wichtig für den Erhalt der Kaufunktion im Mund des Patienten sind. 

  • Wie behandelst du Zahnfleischtaschen?

Hier kommt es im ersten Schritt darauf an wie groß die Zahnfleischtasche ist. Das kann von einer kleinen Ablösung des Zahnfleisches im Bereich der Krone bis hin zu einer zentimetertiefen richtigen Zahnfleischtasche alles sein.

Außerdem kommt es hier auf die Position des Zahnfleischtasche stark an. Aber grundsätzlich kann gesagt werden, dass hier das Reinigen im Vordergrund steht. Bei vielen Zahnfleischtaschen reicht es aus die Tasche und die Zähne so zu reinigen, dass sich das Zahnfleisch von den Bakterien erholen kann und wieder am Zahn anlegen kann. 

Bei größeren Zahnfleischtaschen kann das chirurgische Abtragen des Zahnfleisches rund um die Zahnfleischtasche notwendig sein. Denn ist die Zahnfleischtasche so tief, dass weder der Patient bei der häuslichen Mundhygiene, noch ich den Zahn und die Wurzeloberfläche ordentlich reinigen können, so muss die Stelle erstmal zugänglich gemacht werden, um diese überhaupt putzen zu können. 

Zahnfleischtaschen reinigen

  • Okay, lass uns zu erst den nicht so schlimmen Fall beleuchten wenn die Zahnfleischtasche noch im Anfangsstadium ist und noch nicht sehr tief! Wie würde so eine Reinigung der Zahnfleischtasche aussehen? 

Da Patienten mit Zahnfleischtaschen meist bereits länger schon an Zahnfleischbluten und Parodontitis leiden ist der erste Weg sicherlich jener zur professionellen Zahnreinigung

Hier reinigt erstmal die Mundhygiene Assistentin eine Stunde lang Zahn für Zahn und befreit die Zähne von harten Zahnplaque und Belägen, die die Entzündungen im Zahn verursachen. Sind die Zähne dann von den harten Belägen frei, wird die Zahnfleischtasche unter die Lupe genommen. 

Hierbei schaut der Zahnarzt zuerst nach wie tief die Zahnfleischtasche ist. Mit einer Parodontalsonde, die eine Millimeter Skalierung aufweist notiert der Zahnarzt die Tiefe der Zahnfleischtasche. Im Anschluss versucht der Zahnarzt die Wurzeloberfläche der freiliegenden Zahnflächen in der Zahnfleischtasche möglichst glatt zu bekommen. Denn nur auf die glatte Zahnoberfläche, die frei von Bakterien sein muss, kann sich das Zahnfleisch wieder anlegen. 

Weiters kommen verschiedene Spülungen und Medikamente zum Einsatz, die in die Zahnfleischtasche eingebracht werden.

Jetzt wo die Zahnfleischtasche gereinigt ist und der Zahn schön glatt ist eine Wiederbefestigung an das Zahnfleisch sehr wahrscheinlich. In einem Kontrolltermin kann dann der Zahnarzt erneut die Zahnfleischtasche ausmessen um festzustellen ob die Tiefe der Zahnfleischtasche weniger wurde.

Ist die Zahnfleischtasche zwar nicht mehr so tief aber immer noch vorhanden, kann die eben beschriebene Behandlung nach eineigen Wochen erneut wiederholt werden.

Da der Patient jetzt als Zahnfleischtaschen Risikopatient gilt müssen die Zeitintervalle  zwischen den professionellen Zahnreinigung kürzer werden und die professionelle Zahnreinigung muss je nach Schweregrad regelmäßig zwischen 2-4 mal im Jahr erfolgen. 

Im Idealfall schließen sich so die Zahnfleischtaschen und das Zahnfleisch bleibt lange gesund. Der Erfolg wäre dabei schon vorhanden, wenn die Zahnfleischsituation im Mund des Patienten über viele Jahre gleich bleibt und sich das Zahnfleisch nicht noch weiter zurückzieht

Zahnfleischtaschen Operation

  • Sehr interessant! Und was wenn jetzt die Zahnfleischtasche so tief ist, dass die Reinigung des betroffenen Zahnes nicht mehr ausreicht um den Zahn zu retten?

Liegt die Zahnfleischtasche an einer äußerst schwer zugänglichen Stelle und der Patient kann diese Stelle nicht erreichen so muss Platz geschaffen werden. Das ist vor allem bei alten Patienten der Fall, die schon lange unter Zahnfleischentzündungen leiden. 

Meist ist hier der Zahn schon locker und ein Eingriff ist unumgänglich. Um die Zahnfleischtasche zu behandeln wird jetzt der betroffene Zahn und das Zahnfleisch anästhesiert und im Anschluss der Zahn parodontal-chirurgisch wieder auf Vordermann gebracht.

Dazu wird zuerst die Zahnfleischtasche mittels elektrochirurgischen Instrumenten verödet und weggeschnitten. Dadurch liegt der Bereich des Zahnes, an dem die Baktierien haften frei. Im Anschluss wir die Zahnoberfläche geglättet. 

Jetzt ist der Zahnbereich der die Zahnfleischtasche ausgelöst hat unbedeckt, was auch die Reinigung zu Hause ermöglicht. Die Stelle kann also von Bakterien freigehalten werden und so kommt es nicht zum Fortschreiten der Zahnfleischtasche. 

Ein weiterer Vorteil ist jetzt, dass nicht nur die Zahnbürste hinkommt. Sonder durch das Trinken und durch den Speichel wird diese Stelle jetzt auch ganz nebenher automatisch gespült, was sozusagen noch die indirekte natürliche Reinigung der betroffenen Zahnoberfläche unterstützt. 



Zahnfleischtaschen erkennen

  • Wie erkennst du Zahnfleischtaschen? Siehst du diese mit deinem geschulten Auge sofort oder musst du jeden Zahn abtasten? Wie läuft das ab?

Zahnfleischtaschen müssen nicht immer direkt sichtbar sein. Oft verstecken sich Zahnfleischtaschen so zwischen den Zähnen weit hinten, dass man diese erst nach Sondierung des Zahnfleisches entdeckt. Oft ist dabei das Zahnfleisch nicht einmal entzunden und der Patient spürt keinen Schmerz. Deshalb ist hier die Kontrolle beim Zahnarzt so wichtig. 

Ein weiteres Indiz kann die Röntgenbildaufnahme sein, auf der der Zahnarzt sehen kann ob ein Knochen am Zahn verloren geht. Denn die Entzündung rund um Zahnfleischtaschen lassen nicht nur das zahnfleisch schrumpfen. Der Knochen unter dem Zahnfleisch ist ebenfalls von der Entzündung beleidigt und auch dieser zieht sich zurück. Diesen Knochenverlust kann man dann im Röntgenbild erkennen. 

Symptome von Zahnfleischtaschen:

  1. Zahnfleischbluten
  2. Zahnfleischentzündungen
  3. Das Zahnfleisch geht zurück
  4. Mundgeruch
  5. Zahnlockerung
  6. Zahnverlust
  7. Entzündeter Weisheitszahn
  8. Knochenverlust
  9. Schwellung des Zahnfleisches
  10. Rauchen

Meist sind aber Zahnfleischtaschen von diesen Symptomen in der Liste begleitet. So würde ein Patient der seit Jahren an Zahnfleischschwund leidet wahrscheinlich auch Zahnfleischtaschen aufweisen.

Risiko Zahnfleischtasche

  • Welche Risiken bestehen, wenn der Patient die Zahnfleischtasche nicht behandeln lässt?

Die Bakterien, die die Zahnfleischtasche auslöst könnten sich auf den ganzen Körper übertragen. Dort können die Bakterien ebenfalls für schwerwiegende Probleme verantwortlich sein. 

Mögliche Risiken einer unbehandelten Zahnfleischtasche:

  1. Der Patient könnte an Diabetes erkranken
  2. Herzinfarkte und Schlaganfälle können ausgelöst werden
  3. Niereninsuffizienz durch die Verstopfung der Arterien
  4. Die Bildung von Tumoren ist begünstigt
  5. Es kann zu Erektionsstörungen kommen
  6. Frühgeburten

Diese Risiken zeigen wie wichtig es ist, den Zahnarzt aufzusuchen und rechtzeitig die Zahnfleischtasche zu behandeln. Nur der Zahnarzt kann eine Zahnfleischtasche richtig beurteilen und die notwendigen Schritte einleiten um die Zahnfleischtasche zu heilen. 

Zahnfleischtaschen mit Eiter

  • Kann eine Zahnfleischtasche auch eitern? 

Bei schwerwiegenden Zahnfleischerkrankungen und großen Zahnfleischtaschen ist es auch möglich, dass Eiter aus der Zahnfleischtasche austritt. Hierbei muss auch der betroffene Zahn genau untersucht werden, da hier auch beim Zahn selbst in Kombination mit der Zahnfleischtasche etwas nicht stimmen könnte. 

Zahnfleischtasche beim Weisheitszahn

  • Wie sieht es bei jungen Leuten aus? Können die auch Zahnfleischtaschen haben? 

Bei jungen Leuten bis 25 Jahre ist die häufigste Zahnfleischtasche sicherlich am Weisheitszahn zu finden. Grund dafür ist dass wenn der Weisheitszahn langsam durchbricht, das Zahnfleisch vor sich her schiebt. Wenn der Weisheitszahn jetzt nicht normal und gerade durchbricht, kann sich eine kleine Zahnfleischtasche bilden, die den Weisheitszahn dann zu 3/4 bedeckt. 

Diese Zahnfleischtasche die wie eine Haube auf dem Weisheitszahn liegt ist jetzt natürlich der perfekte Ort für Bakterien. In dieser Nische können die Bakterien ungestört vor sich hin nisten. 

Am Weisheitszahn kann das für ein geschwollenes Zahnfleisch sorgen. Hierbei bemerkt der Patient dann, dass er sich selbst auf das Zahnfleisch beißt. Aber nicht immer ist das Ziehen des Weisheitszahnes notwendig. Denn manchmal können die Beschwerden auch dann beseitigt werden indem man nur den Zahn von dieser haubenartigen Zahnfleischtasche befreit. 

Das ist aber nicht immer so, denn wenn sich die Entzündung ausbreitet kann sich der gesamte Zahn und Teile des Kiefers mit entzünden. 


Weitere spannende Artikel passend zum Thema:


Dir hat unser Artikel zum Thema "Zahnfleischtaschen" weitergeholfen? Dann hilf doch auch du uns weiter und zeig unsere Seite deinen Freunden. Weiters kannst du uns gerne einen Kommentar mit deiner Meinung über Zahnfleischtaschen hier in der Kommentarbox hinterlassen. Wir freuen uns über jeden Beitrag in unsere Community. 

Apfeldental ist ein österreichisches Unternehmen, das natürliche Zahnpflege made in Austria anbietet. Schauen Sie im Onlineshop vorbei und stöbern Sie in unseren natürlichen Zahnpflege Produkten. Die Bambus Zahnbürsten und unsere Bio Zahnpasta reinigen Ihre Zähne sanft und auf natürliche Weise. Unterstützen auch Sie jetzt notleidende Menschen mit unserem Spendenprogramm pro verkaufter Zahnbürste und Zahnpasta. So haben wir schon mit Care zusammen über 30.000 Schluck sauberes Trinkwasser für Menschen ohne Wasser bereitgestellt. Eine aktuelle Anzeige der finanzierten Schluck Wasser sehen Sie auf der Unternehmensseite von Apfeldental.

Euer Apfeldental.at Team. 

Hilf uns weiter und teile den Link dieser Seite mit deinen Freunden!

Klicke dazu entweder auf den Facebook Button oder das Email Symbol:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sebbi56 (Mittwoch, 02 Oktober 2019 08:05)

    Danke für den Artikel! Alt werden is keine Gaude. Ich versuche mit verschiedenen Spülungen zu spülen. antibakterielle... Dadurch kommt mir vor werden auch meine Zahnfleischtaschen besser...
    Liebe Grüße, Sebastian.