Richtig Zähne putzen

Richtig Zähne putzen

Wie putzt man richtig die Zähne und was gilt es zu beachten?

Experten-Interview mit Dr. Peter Klein, BA

Wie putzt man richtig die Zähne und wie sieht eine ordentliche häusliche Mundhygiene aus. Diese fragen klären wir in unserem heutigen Artikel! Außerdem haben wir mit dem Zahnarzt Dr. Peter Klein, BA gesprochen und gefragt, auf was man beim Zähne putzen achten soll. Aber warum ein Artikel zum richtigen Zähne putzen? Eine aktuelle Studie zeigt wie Zahnputz-faul die Österreicher sind: 

Nur jeder zweite Österreicher putzt wirklich zwei mal am Tag seine Zähne! Ein Viertel putzt einmal am Tag die Zähne und etwa 5 Prozent der österreichischen Bevölkerung zählen das Zähne putzen gar nicht zum fixen Bestandteil ihres Tagesablaufs. 

Erschreckende Zahlen wie wir finden! Deshalb zieht euch diesen Artikel rein und fängt an eure Zähne zu putzen! Und allen die das Zähne putzen bereits für sich entdeckt zeigen wir die richtige Putztechnik und weitere Tipps wie das Zähne putzen noch besser werden kann!

 



Richtige Zahnputz-Technik

Nicht nur die richtige Zahnbürste und die richtige Zahnpasta machen den Zahnputz Erfolg aus! Auch die richtige Putztechnik sei trainiert. Dabei sollen die Zähne 2-3 Minuten richtig geputzt werden. Keine Zahnfläche auszulassen ist dabei wichtig, denn das wird unbewusst oft vernachlässigt. Da das Zähne putzen ein unterbewusster Vorgang ist, den wir im Leben schon tausende Male wiederholt haben, können sich leicht Gewohnheiten einschleichen.

So ermöglicht nur das "bewusste" Zähne putzen die wirkliche Reinigung aller Zahnflächen. Sehr oft wird neben dem Zähne putzen noch aller Hand erledigt und wir schenken dem Zähne putzen nicht genug Aufmerksamkeit. Deshalb werden oft Zahnflächen vergessen. Und das Schlimme daran: Immer die gleichen Zahnoberflächen. Wir haben unsere Putzbewegungen einstudiert und putzen immer gleich. Deshalb werden auch immer die gleichen Zahnstellen nicht geputzt. Das kann dazu führen, dass jene Stellen zu Prädilektionsstellen für Karies werden. 

Zähne putzen

Um zu vermeiden, dass wir immer die gleichen Stellen beim Zähne putzen auslassen, sollte man sich bewusst Zeit nehmen und wirklich darauf achten, alle Stellen sorgfältig zu "erwischen". Wie und in welcher Reihenfolge die Zähne geputzt werden sollten verrät uns die KAI-Technik.

KAI Putztechnik

Die KAI Putztechnik beschreibt in welcher Reihenfolge man idealerweise die Zähne putzen sollte. KAI steht dabei für Kauflächen, Außenflächen und Innenflächen. Diese Zahnputz-Technik ist auch bei Kindern bewährt, da diese leicht zu merken ist. Zuerst werden dabei die Kauflächen gereinigt. Dazu sollte man die Zahnbürste mit moderatem Druck kreisend über die Zahnoberflächen führen. Hierbei sei gesagt, dass der Putzdruck auf den Kauflächen fester sein darf als an der Außenseite und Innenseite der Zähne. Denn an der Oberfläche befinden sich keine freiliegenden Zahnhälse und Zahnfleisch, das verletzt werden kann. Dennoch sollte man es hierbei nicht übertreiben! 

Anschließend werden die Außenseite und die Innenseite der Zähne geputzt. Auf der Außenseite sollte man ebenfalls mit kreisenden Bewegungen die Zahnoberflächen reinigen. Auf der Innenseite kann man mit "kehrenden" Bewegungen die Innenseite der Zähne reinigen. 

Bass-Technik

Ergänzend kann man zur KAI Technik die Bass Technik anwenden. Hierbei wird die Zahnbürste in einem 45 Grad Winkel an den Zahn angesetzt und anschließend die Zahnbürste in rüttelnden Bewegungen am Zahn entlang geführt. Hierbei wird vor allem der Übergang zwischen Zahn und Zahnfleisch gereinigt. So kann man auch Plaque in dieser Zone lösen. Da diese Technik ungewohnt ist, sollte man diese zuerst wirklich einüben, bis die Bewegung in Felsich und Blut übergeht.  

Rot-nach-Weiss-Technik

In der rot nach weiß Technik putz man alle Flächen der Zähne in kehrenden Bewegungen und putzt dabei bewusst nur in eine Richtung nämlich von rot nach weiß. Das heißt man sollte immer am roten Zahnfleisch beginnen und mit der Zahnbürste zum weißen Zahn "hinaufkehren". 



Interview mit Dr. Peter Klein über richtiges Zähne putzen.

Im Interview haben wir mit Dr. Peter Klein, Zahnarzt aus Österreich gesprochen und erstaunliche Antworten auf unsere Fragen erhalten. Wie sich Patienten selbst verletzen und warum man eigentlich 3x am Tag Zähne putzen sollte verrät der Zahnarzt in unserem Interview. Außerdem gibt er Tipps aus dem Praxisleben. 

richtig Zähne putzen
  • Frage: Wie oft putzt sich ein Zahnarzt die Zähne? 

Antwort: Haha. Ziemlich persönliche Frage eingangs, aber ich bin natürlich bereit heute offen über das Zähne putzen zu sprechen :-) Ich persönlich putze mir zwei mal am Tag die Zähne, versuche dabei aber alle Stellen an den Zähnen zu erwischen und quasi in guter Qualität Zähne zu putzen. 

 

  • Was meinst du mit guter Qualität die Zähne zu putzen? 

Ich versuche wirklich alle Stellen an den Zähnen zu putzen und diese auch gleichmäßig zu putzen. In der Praxis sehe ich oft, dass Patienten bestimmte Stellen zu stark putzen und manche Stellen überhaupt auslassen. Bemerkenswert ist auch, dass ich nur anhand der Zähne feststellen kann ob ein Patient Rechtshänder oder Linkshänder ist. Durch die starken horizontalen Schrubb-Bewegungen, die die Patienten zu Hause beim Zähne putzen durchführen, beschädigen sich die Patienten die Zahnhälse und das Zahnfleisch. Deshalb ist bei Rechtshändern oft die linke Seite der Zähne stärker weggeschrubbt als die rechte Seite. Denn auf der linken Seite kann man als Rechtshänder problemlos fest Zähne putzen. Aber um die Zähne auf der rechten Seite zu putzen muss man die rechte Hand verdrehen und kann nicht so leicht festen Druck auf die Zahnbürste ausüben. 

 

  • Welcher Druck ist beim Zähne putzen der Richtige? Ich habe immer das Gefühl, dass wenn ich nur so sanft mit weichen Zahnbürsten Borsten putze, meine Zähne nicht richtig sauber werden. 

Also ich habe bis jetzt noch keinen Patienten gehabt, der zu locker Zähne geputzt hat. Viel eher sind viele Patienten beim Zähne putzen zu engagiert und putzen sich selbst die Zähne weg. Man muss sich immer vor Augen halten, dass in der Zahnpasta Scheuerstoffe beigesetzt sind, die eh schon die Zähne für uns abreiben. Wenn wir jetzt noch zusätzlich zu fest putzen, reiben wir ähnlich wie bei Scheuermilch Zahnhartsubstanz vom Zahn ab. Die Scheuerwirkung einer Zahnpasta ist übrigens mit dem RDA Wert auf Zahnpasten angegeben. RDA bedeutet dabei "Relative Dentine Abrasive", also ist der RDA Wert der relative Abrieb von Zahnbein. Dabei wird ein Wert über 80 als hoch angesehen. Sollten Sie also bemerken, dass Ihr Zahnschmelz im Bereich des Zahnhalses beschädigt ist oder das Zahnfleisch zurückgeht, sollten Sie auf schonendere Zahnpasten umsteigen. Übrigens: Das macht auch die Whitening Zahnpasten so gefährlich! Diese weisen einen sehr hohen RDA Wert auf um die Zähne aufzuhellen. Deshalb rate ich von derartigen Zahnpasten ab. 

 

  • Wie oft sollte man Zähne putzen?

Die Grundaussage sollte beim Zähne putzen eigentlich sein: Einmal am Tag alle Stellen am Zahn reinigen. Das würde genügen! Aber bevor du jetzt sagst, mein Zahnarzt sagt ich muss nur einmal Zähne putzen am Tag, darf ich darauf noch etwas genauer eingehen: Denn in der Realität gelingt es kaum mit einmal Zähne putzen alle Stellen an den Zähnen zu reinigen. Deswegen empfehlen Zahnärzte die mehrmalige Reinigung der Zähne täglich. Um sicher zu gehen, dass wirklich alle Stellen an den Zähnen mindestens einmal am Tag gereinigt werden.  Vor allem bei Personen mit eingeschränkter Koordination und manuellen Möglichkeiten. Kinder und ältere Personen sollten deshalb mindestens drei mal am Tag Zähne putzen, um wirklich alle Stellen an den Zähnen zu "erwischen". 

 

  • Welche Zahnbürste sollte ich verwenden?

Um selbstzugefügte Verletzungen zu vermeiden empfehle ich besonders schonende und weiche Zahnbürsten und schonende Zahnpasta zu verwenden. Denn auch weiche Borsten reichen aus um die Zähne zu putzen. Dafür bleiben bei sanften Borsten die Risiken einer Selbstverletzung eher aus. 



6 Tipps zum richtigen Zähne putzen

Befolgen Sie diese 5 Tipps um besser und richtig Zähne zu putzen:

Linktipps:

In der Broschüre der Wiener Gebietskrankenkasse finden Sie weitere Tipps und Tricks wie Sie Ihre Zähne richtig putzen und finden weitere Informationen zu Mundhygiene und Zahnpflege. 

Außerdem haben wir weitere spannende Interviews und Themen für dich im Apfeldental Onlineblog vorbereitet:

Die Interviews mit Dr. Klein

In unseren Interviews mit Zahnarzt Dr. Peter Klein haben wir über häufige Fragen in der Zahnpflege gesprochen. 

Hierbei gewährt er Einblicke in die Praxis von Zahnärzten und beantwortet häufig gestellte Fragen von Patienten. 

Klicken Sie auf den Artikel und erfahren Sie mehr zum jeweiligen Thema.

Zusätzlich können Sie zum Artikel auch Kommentare hinterlassen oder Fragen stellen und aktiv an der Diskussion teilnehmen. 


Kommentare:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    FritzPhantom (Donnerstag, 06 Dezember 2018 18:07)

    Danke für die Details zum Zähne putzen. Ich werde versuchen jede Stelle wirklich zu putzen, denke da mach ich selbst auch noch zu viele Fehler. Aber wie Sie schreiben, dass 5% der Österreicher Zähne putzen gar nicht zu deren täglicher Routine zählen ist zwar traurig bringt mich aber irgendwie zum schmunzeln :-/ :-) Danke für den Artikel und lieben Gruß aus Baden, Fritz.