Sommer, Sonne und Karies - Bambus hilft

Sommertemperaturen verleiten zu kühlen Naschereien – Zahnbürsten aus Bambus helfen gegen Karies

Temperaturen um die 30 Grad-Celsius, strahlender Sonnenschein und Badewetter. Dieser Mix wird wohl unser Begleiter für die kommenden Wochen werden. In vielen deutschsprachigen Gebieten beginnt aktuell die Urlaubssaison oder ist bereits voll in Gange. Einhergehend mit den Schulferien pilgern viele von uns in den Süden, um dort die Meeresluft zu inhalieren und bei einem kühlen Getränk oder einem Eis die Lebensfreude zu genießen. Aber Vorsicht vor Karies! Zu viel Konsum von Zucker führt zu einem erhöhten Risiko Karies zu bekommen. Eine tolle Abhilfe dagegen schaffen Zahnbürsten aus Bambus. Diese Zahnbürsten reinigen nicht nur ordentlich die Zähne und die Zwischenräume, sondern schaffen auch ein sehr angenehmes Wohlempfinden aufgrund der natürlichen Energie, die dem Bambus seit Jahrtausenden nachgesagt wird. Diese natürliche Energie wird diesem wertvollen Rohstoff in vielen unterschiedlichen Funktionen und Bereichen (wie z. B. der Naturmedizin oder dem Wohnbau) nachgesagt. Der Verzehr von Bambus ist für Menschen nicht unbedingt empfohlen. Wie das Beispiel des Berliner Pandabären Meng Meng verdeutlicht, ist und bleibt Bambus wohl das Lieblings-Nahrungsmittel von Pandabären.

 

Als Erst natürlich mal ein Eis für die Kinder und die mitunter gestressten Eltern. Was wäre ein Sommerurlaub ohne Eis? Eigentlich nicht vorstellbar. Egal in welchem (Urlaubs-)Land man sich im Sommer aufhält, ein erfrischendes Wassereis oder eine Kugel vom Italiener des Vertrauens darf auf keinen Fall fehlen. Dabei ist auch egal wie alt man ist, gute Eissalons sprechen ja wohl jede Altersgruppe an. Die aktuellen Trends sind sehr exotische Eissorten und kreative Mixsorten. Egal ob Pistazie-Muskatnuss oder Honigbrot, der Kreativität ist bei innovativen Eisdielen keine Grenze gesetzt. Vor allem in Graz und in Wien konnte ich diesen Trend in den letzten Jahren gut beobachten. Der Trend geht hier vor allem in Richtung biologische Produktion und vegane Vielfalt des Eissortiments. Lediglich Bambus-Eis ist aktuell noch nur beschränkt verfügbar. Aktuell darf sich wohl nur das Pandabär-Weibchen Meng Meng über ein solches Eis freuen. Ob mir eine solche Eis-Sorte schmecken würde kann ich nicht sagen, aber ich würde es auf jeden Fall versuchen.

 

Doch was machen, wenn plötzlich das Eis ausverkauft ist? Ist so etwas überhaupt möglich? Ja, sogar Tatsache! In einigen österreichischen Supermärkten gibt es gegenwärtig kein Eis mehr. So schlimm diese Nachricht auch klingt, das Gute an der Sache ist die Reduktion des Karies-Risikos. Der Konsum von Eis führt oftmals zu einigen schmerzhaften Erfahrungen. Experten empfehlen übrigens jene schmerzenden Zähne sehr gründlich zu putzen und diese nicht auszulassen. Das ist natürlich unabhängig, ob man mit einer herkömmlichen elektrischen Zahnbürste oder einer Apfeldental-Zahnbürste die Zähne putzt. Die vorhin angesprochene Eisknappheit ist übrigens auf einen Lieferengpass bei einigen großen Produzenten zurückzuführen. Jedoch egal ob Eis verfügbar ist oder nicht, wichtig ist die gründliche und korrekte Zahnpflege nach dem Verzehr von Eis oder Süßspeisen. Daher empfehle ich folgendes Vorgehen:

 

  • Dreimal pro Tag die Zähne putzen
  • Verwendung einer ökologischen Natur-Zahnbürste (z.B. unsere Apfeldental Bambuszahnbürsten
  • Verantwortungsbewusster Umgang mit Süßigkeiten und zuckerhaltigen Lebensmitteln, um Karies zu vermeiden

 

Vor allem empfehle ich unsere Bambuszahnbürsten für Personen, deren Zähne sensibel auf Kälte und Hitze (z. B. auf Eis oder Kaffee oder Tee) reagieren. Der konkrete Grund liegt in den Borsten unserer Apfeldental-Zahnbürsten. Das angenehme Gefühl beim Zähneputzen entsteht in diesem Fall durch die weichen Borsten und die ideale Abrundung des Bürstenkopfes. In Verbindung mit einem Apfeldental-Etui sind unsere Apfeldental-Zahnbürsten die idealen Begleiter für Reisen und Urlaube. Ich empfehle daher jeden sich selbst ein Bild von unseren Produkten zu machen.

Apfeldental Bambuszahnbürsten in der Farbe blau. Weitere Bambus-Artikel finden Sie in unserem Onlineshop.
Apfeldental Bambuszahnbürsten in der Farbe blau. Weitere Bambus-Artikel finden Sie in unserem Onlineshop.

Fazit

 

Egal man in den Genuss von zuckerhaltigen Erfrischungslimonaden oder Eis kommt. Wichtig dabei ist der verantwortungsbewusste Umgang mit Zucker und vor allem mit Lebensmittel die einen erhöhten Anteil an Zucker verstecken, die nicht auf den ersten Blick oder Geschmack erkennbar sind. Eine gewissenhafte Selbstdisziplin ist außerdem eine essenzielle Komponente für schöne und saubere Zähne und fördert daher auch einen gesunden Mundraum. Für die eigenverantwortliche Aufgabe, mindestens dreimal pro Tag gründlich die Zähne zu putzen empfehle ich daher vor allem für Personen, die einen empfindlichen Mundraum oder Zähne haben, die Anwendung einer Zahnbürste aus Bambus von Apfeldental. Die weichen Borsten reinigen die Zahnzwischenräume perfekt, ohne dabei das Zahnfleisch zu verletzen.